Hühnerfrikassee Rezept

Hühnerfrikassee

4.8 (5) | Jetzt bewerten
Close

Zum Bewerten auswählen

Ein Lieblingsessen-Klassiker: Hühnerfrikassee. Mit einer fein-cremigen Soße mögen wir es besonders gern.

Nährwerthinweise & Zutaten

Nährwerthinweise & Zutaten

pro Portion % * pro Portion
Energie (kJ/kcal) 1798 kJ/431 kcal 22%
Fett 24 g 34%
davon gesättigte Fettsäuren 9.6 g 48%
Kohlenhydrate 14 g 5%
davon Zucker 4.3 g 5%
Ballaststoffe 4.3 g
Eiweiß 37 g 74%
Salz 1.7 g 28%
* % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
Close window
  • Portion(en):6
  • Vorbereitungszeit15 Min.
  • Zubereitungszeit60 Min.

Zutaten

  • 1 Poularde
  • 1 Bund Suppengrün frisch
  • 1 TL Jodsalz
  • 100 g Champignons
  • 1/8 (125 ml) l Milch
  • 5 gehäufte Esslöffel MONDAMIN Mehlschwitze, Basis für helle Saucen
  • 200 g tiefgekühlte Erbsen
  • 1 TL KNORR Hühner Kraftbouillon
  • Jodsalz, Pfeffer, gemahlene Muskatnuss
  • evtl. 2 EL Weißwein
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Schlagsahne
  • 1/2 Bund Kerbel (ersatzweise Petersilie)

Zubereitung

  • 1. Poularde mit geputztem und gewaschenem Suppengrün in 1 l kochendes Salzwasser geben und ca. 45 Minuten garen. Poularde herausnehmen, häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in Stücke schneiden.

    2. Champignons putzen, evtl. kurz waschen und vierteln. Von der Hühnerbrühe 3/8 l (375 ml) abmessen und mit der Milch aufkochen. Klassische Mehlschwitze unter Rühren einstreuen und 1 Minute kochen lassen. Champignons und tiefgefrorene Erbsen hinzugeben und kurz garen. Fleisch dazugeben. Soße mit Hühner Kraftbouillon, Pfeffer, Muskatnuss und evtl. Weißwein abschmecken.

    3. Eigelb und Sahne verquirlen und unter das heiße Hühnerfrikassee rühren, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Kerbelblättchen bestreuen.

  • Dazu passt Reis.
close