Indisches Linsencurry mit Aubergine Rezept

Indisches Linsencurry mit Aubergine

0 (0) | Erste Bewertung abgeben
Close

Zum Bewerten auswählen

Dieses herzhafte Linsen- und Auberginencurry erhält eine unerwartete Geschmacksnote, wenn Sie das Gemüse im Backofen rösten.

Nährwerthinweise & Zutaten

Nährwerthinweise & Zutaten

pro Portion % * pro Portion
Energie (kJ/kcal) 3106 kJ/743 kcal 37%
Fett 41 g 59%
davon gesättigte Fettsäuren 7.2 g 36%
Kohlenhydrate 62 g 24%
davon Zucker 20 g 22%
Ballaststoffe 17 g
Eiweiß 24 g 48%
Salz 2.4 g 40%
* % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
Close window
  • Portion(en):2
  • Vorbereitungszeit10 Min.
  • Zubereitungszeit30 Min.

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Packung KNORR Schmeck' die Welt Kochpaste Indisches Curry
  • 150 g grüne Linsen
  • 1 Handvoll Koriander

Zubereitung

  • 1. Backofen auf 200 °C vorheizen. Aubergine in Würfel schneiden. Paprika entkernen und in Stücke schneiden. Zwiebel fein hacken. Paprika und Aubergine auf ein Backblech geben. Mit 2 EL Öl beträufeln und gut vermischen. Gemüse ca. 25 Minuten goldbraun rösten.

    2. Linsen mit kaltem Wasser abspülen. Zwiebel im restlichen Öl 5 Minuten dünsten. Inhalt der Packung Knorr Kochpaste Indisches Curry zugeben. Gut umrühren und 1 Minute lang garen, Linsen und 250 ml Wasser zugeben.

    3. Zum Kochen bringen, Kochstufe reduzieren und ca. 20 Minuten kochen bis die Linsen gar sind. Gemüse und Koriander zugeben.

  • Dazu indisches Fladenbrot (Naan) und Naturjoghurt servieren. Tipp: Dieses vielseitige Currygericht schmeckt auch mit Huhn, Tofu und allen beliebigen Gemüsesorten. Machen Sie Ihr eigenes Fladenbrot mit einem Teig aus 300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 120 ml Milch und 1 EL Öl. Teig verkneten, in dünne Fladen ausrollen und in Pflanzenöl braten.
close